Kaj

Kaj

  • Über 15 Jahre breit gefä­chertes Indu­strie Know-how u.A. Auto­mo­tive, Anlagen- und Maschi­nenbau sowie Chemi­sche Indu­strie in Europa
  • Experte für indu­stri­elle Addi­tive Ferti­gung (Metall und Kunst­stoff) sowie digi­tale Prozess­kette 3D Druck (EDM, CAX, 3D Druck SW)
  • Liebt die Balance zwischen hartem Arbeiten und Urlaub

Möchten Sie Kaj näher kennenlernen?

Kontakt aufnehmen

Nicht genug?
Hier gibt's noch mehr zu sehen:

Alle Impulse

Heraus­for­de­rung des Auftrag­ge­bers

  • Ein Unter­nehmen möchte erst­malig additiv gefer­tigte Bauteile in einer Geträn­ke­ab­füll­an­lage verwenden. Im Fokus stehen Bauteile aus Metall als auch aus Kunst­stoffen für Garni­turen. Letz­tere stellen sowohl im Scha­dens­fall als auch bei der Einfüh­rung neuer Flaschen­for­mate häufig einen Engpass hinsicht­lich schneller Verfüg­bar­keit dar. Ziel ist deshalb die Senkung der Ersatz­teil­ko­sten sowie die Mini­mie­rung von Still­stands­zeiten bei der Wartung und bei Produkt­neu­ein­füh­rungen.
  • Durch Verbes­se­rung der Maschi­nen­tech­no­logie und der Entwick­lung neuer Mate­ria­lien bzw. opti­mierter Mate­ri­al­ei­gen­schaften verschiebt sich die Grenze einer kosten­ef­fi­zi­enten Nutzung addi­tiver Ferti­gung vom Proto­ty­ping in Rich­tung einer indu­stri­ellen Anwen­dung im Endpro­dukt sowohl für Klein­se­rien komplexer Funk­ti­ons­bau­teile als auch für Ersatz­teile.
  • Für das Unter­nehmen stellt sich daher nicht mehr die Frage ob, sondern welche Bauteile additiv gefer­tigt werden sollen und wie diese iden­ti­fi­ziert werden können. Krite­rien sind hierbei insbe­son­dere die Möglich­keit zur Funk­ti­ons­in­te­gra­tion und eine Abschät­zung der Kosten für den 3D Druck vs. der aktu­ellen Bauteil­ko­sten über die gesamte Wert­schöp­fungs­kette (Entwick­lung, Ferti­gung und Supply Chain)
  • Inno­va­tiver Lösungs­an­satz

    • Um mit den Mitar­bei­tern Bauteile effi­zient iden­ti­fi­zieren zu können, wurde das Team im Vorfeld einen Tag lang zum Thema addi­tive Ferti­gung geschult. Neben der Vermitt­lung von Grund­lagen, Tech­no­lo­gien und Beson­der­heiten der ferti­gungs­ge­rechten Konstruk­tion für 3D Druck wurden auch konkrete Beispiele und Preis­in­di­ka­tionen gezeigt
    • Im anschlie­ßendem Work­shop zur Bautei­li­den­ti­fi­ka­tion wurden nach einer Vorsor­tie­rung mit dem Konstruk­ti­ons­in­ge­nieur der enter2net und der Mitar­beiter des Kunden Bauteile für Fertig­bar­keit in einem CAD System analy­siert und bewertet. Hierbei wurde auch das Control­ling inte­griert.
    • Auf Basis dieser Analysen konnte der Bedarf im Sinne von Mate­ri­al­qua­lität, Bauteil­größe und Volu­mina zwecks einer Make or Buy Entschei­dung abge­leitet werden.
    • Auswir­kungen und Ergeb­nisse

    • Aus der Viel­zahl der im Work­shop iden­ti­fi­zierten Bauteile wurden drei für eine addi­tive Ferti­gung prio­ri­siert und ferti­gungs­ge­recht umkon­stru­iert. Durch eine Topo­lo­gie­op­ti­mie­rung wurden dabei die Bauteile hinsicht­lich Gewicht, Festig­keit und addi­tiver Reali­sier­bar­keit verbes­sert.
    • Auf Basis valider auf Bench­mar­king-Studien basierter Preis­kal­ku­la­tionen wurden die Bauteile bei einem renom­mierten Dienst­lei­ster reali­siert. Neben einer Verbes­se­rung der Funk­tion konnte bei den Bauteilen eine Kosten­sen­kung über die gesamte Wert­schöp­fungs­kette von 8-17 Prozent erzielt werden und das bei gleich­zeitig schnel­lerer Verfüg­bar­keit (beispiels­weise statt 2 Monate nun nur noch 3-5 Werk­tage).
    • Neben der damit einher­ge­henden Verein­fa­chung in der Beschaf­fung und Anpas­sung dieser Teile erar­bei­tete sich der Kunde eigenes Know-how in der addi­tiven Konstruk­tion und Herstel­lung und kaufte im Anschluss einen günstigen 3D Drucker für die eigene Herstel­lung einfa­cher Garni­tur­teile und Monta­ge­hilfen.
Kaj

Kaj

  • Über 15 Jahre breit gefä­chertes Indu­strie Know-how u.A. Auto­mo­tive, Anlagen- und Maschi­nenbau sowie Chemi­sche Indu­strie in Europa
  • Experte für indu­stri­elle Addi­tive Ferti­gung (Metall und Kunst­stoff) sowie digi­tale Prozess­kette 3D Druck (EDM, CAX, 3D Druck SW)
  • Liebt die Balance zwischen hartem Arbeiten und Urlaub

Möchten Sie Kaj näher kennenlernen?

Kontakt aufnehmen

Nicht genug?
Hier gibt's noch mehr zu sehen:

Alle Impulse